• tomkerschke

Ups: Die häufigsten Fehler beim Benutzen von Instagram Stories

Aktualisiert: Juli 19



  1. Du hast ein Instagram-Video gepostet? Vergiss auf keinen Fall einen textlichen Kontext hinzuzufügen. Warum? Viele Nutzer haben ihr Handy, unter anderem im Büro, auf lautlos gestellt oder das Video läuft automatisch "ohne Ton" ab. Die Follower verstehen deshalb oft gar nicht, mit welchem Thema sich das Video befasst. Die Lösung: Am besten via Text eine Kurzzusammenfassung oder einige Keywords hinzufügen. Das hat einen weiteren Vorteil. Denn viele Nutzer benutzen lieber das schnelle Checken dieser Kurzzusammenfassung als das gesamte Video zu bestaunen.

  2. Das Umfrage-Tool: Dieses Instagram-Tool sollte nie im unteren Bereich am rechten Rand gesetzt werden. Der Grund ist ganz simpel. Dieser Teil der Benutzeroberfläche des Handy dient fast allen Nutzern als "Weiter"-Funktion. Folge: Man erhält versehentlich einen Haufen "Nein"-Stimmen beim Voting. Besser: Das Umfrage-Tool mit der Ja/Nein-Fragestellung mittig platzieren.

  3. Ein weiterer Fehler, den auch ich bei Instagram Stories häufig gemacht habe: Klickbare Links zur Interaktion wie Hashtags, Locations, Tags etc zu hoch oder zu tief zu setzen. Problem: In diesen Bereichen können diese nicht angeklickt werden, da die Links außerhalb der klickbaren Zone liegen.

  4. Blöd läuft es leider auch, wenn die Hashtags bei Instagram Stories zu klein geraten. Viele Nutzer nutzen Hashtags, damit ihre Stories auf der Instagram-Startseite landen. Nur leider berücksichtigt Instagram diese Hashtags erst gar nicht, wenn sie zu klein geraten. Aber auch hier gibt es eine recht coole Lösung: Wenn du die Hashtags nicht plakativ im Vordergrund deiner Instagram Story haben möchtest, kannst du sie hinter einem Sticker verstecken oder dem Farbton des Hintergrunds anpassen.

  5. Erstelle keinen "unverdaulichen" Content. Heisst: 10 Tipps in einer Instagram Story (inklusive Sticker, Hashtags etc) sind zu viel. Hier ist letztlich etwas Kreativität gefragt. Wie kann der Inhalt, der gepostet werden soll, möglichst attraktiv und sexy bei Instagram Stories rüberkommen? Wie wäre es, den Inhalt kurz und knackig in mehrer Stories aufzubrechen und eine kleine Serie zu erstellen? Das geht sowohl mit Foto- als auch mit Video-Beiträgen. Und erfreut das Herz der Follower. Hier greift wieder die alte KISS-Regel: Keep It Short & Simple.

  6. Achte darauf, dass sich der Text von dem Hintergrund abhebt (Kontrast).

  7. Denk daran, immer Hashtags zu verwenden! Siehe hier auch die Punkte 3 und 4.

  8. Und zum Schluß, ganz wichtig: Wenn du eine mehrteilige Instagram Story einer Person (oder einer Marke) reposten willst, achte darauf, dass du jede einzelne Story mit dem Namen dieser Person vertagst. Ziel sollte es ja sein, die Aufmerksamkeit dieser Person zu erlangen, damit diese dir wiederum folgen kann. Nur: Wenn du sie nur auf einem einzigen Teil einer zum Beispiel 7 teiligen Instagram Story vertagst, und sie sich zufällig nur die anderen sechs Teile ansieht ... tja.